Kopfbereich
Zum Nutzerprofil
Inhaltsbereich

Meldungen

08.05.2018

Centrum® Vital Fokus präsentiert eine ganz besondere Deutschlandkarte: Auf der Suche nach Deutschlands Vitalität

Über die Hälfte der Deutschen verspürt (sehr) häufig Müdigkeit und Erschöpfung.1 Doch Vitalität und Energiereserven sind wichtig, um den Alltag zu meistern. Also was tun, wenn wir uns schlapp und erschöpft fühlen? Wie können wir wieder auftanken? Jeder hat dafür seine eigenen Strategien, Orte und Aktivitäten. Entsprechend viele Möglichkeiten gibt es, um der Vitalität wieder auf die Sprünge zu helfen. Centrum Vital Fokus stellt besondere Orte und Ausflugsziele in ganz Deutschland vor, an denen es heißt: ankommen, eintauchen, aufladen.

Körperliches Wohlbefinden und geistige Leistungsfähigkeit werden bei jedem durch verschiedene Faktoren beeinflusst. So können zum Beispiel Stress, viele Verpflichtungen und Termine oder ein vollgepackter Alltag den Energiehaushalt beanspruchen und Vitalität mindern – und so in der Folge das Wohlergehen einschränken. Schlechter Schlaf, zu wenig Bewegung oder eine unausgewogene Ernährung können zusätzlich die Lebensqualität belasten. Da „Energieräuber“ jedoch sehr individuell und meist von den persönlichen Lebensumständen abhängig sind, unterscheiden sich von Mensch zu Mensch auch die Strategien, die zu neuer Vitalität führen können. Je nach persönlichen Vorlieben gibt es verschiedenste Möglichkeiten, um sich wieder energiegeladen zu fühlen: Ruhe und Entspannung, Wellness, Bewegung und Ausflüge in die Natur oder etwas Neues ausprobieren.

Wattwandern, Klettern, Klosterurlaub – hier kann man seine Energie wieder aufladen

Centrum hat sich in ganz Deutschland nach tollen „Vitalitäts-Hotspots“ umgeschaut. An der Nordseeküste lassen sich beim Wattwandern die Weite und die frische Luft bei langen Spaziergängen genießen. Im Planetarium lassen sich neue Sphären und Welten entdecken, in Kochkursen wird über den Tellerrand hinausgeschaut und Neues ausprobiert. Wer es ruhiger mag, der erholt sich im Kloster und füllt dort umgeben von Stille seine Energiespeicher wieder auf. Hauptsache ist, jeder findet eine für sich selbst passende Strategie. Was außerdem wichtig ist, um die körperliche und geistige Vitalität zu unterstützen: ein gesunder Lebensstil mit ausreichend Bewegung und einer Auswahl an unterschiedlichen Lebensmitteln. Denn erst durch eine möglichst ausgewogene Ernährung kann der Körper alle Nährstoffe aufnehmen, die essenziell für das Wohlbefinden und die Gesundheit sind. So ist zum Beispiel eine regelmäßige Zufuhr von B-Vitaminen über die Nahrung unerlässlich, da diese wasserlöslich sind und vom Körper schlecht gespeichert werden können.

Gezielte Mikronährstoffaufnahme für mehr Vitalität

Ist der Nährstoffbedarf durch die individuelle Lebenssituation erhöht, kann eine zusätzliche gezielte Einnahme von Vitaminen und Mineralien sinnvoll sein, um die Vitalität und den Energiehaushalt zu unterstützen. Die Einnahme von B-Vitaminen ist vor allem bei ständigem Termin- und Leistungsdruck sowie Doppelbelastungen (z. B. Hausarbeit, Kindererziehung und Betreuung pflegebedürftiger Angehöriger) sinnvoll. Hier kann z. B. das neue Centrum Vital Fokus mit seinen sieben ausgewählten B-Vitaminen eine Option bieten. Dieser spezifische B-Komplex unterstützt zum Beispiel mit Niacin und Thiamin ein funktionelles Nervensystem und trägt mit Vitamin B2, B6 und B12 zur Verringerung von Müdigkeit und Ermüdung sowie zu einem gesunden Energiestoffwechsel bei. Es wird ganz bequem als Direktgranulat in praktischen Sticks eingenommen – perfekt auch für unterwegs. Die Verzehrempfehlung beträgt ein Stick pro Tag. Das Präparat ist für alle geeignet, die ihren Energiestoffwechsel unterstützen und die körpereigenen Vitalitätsspeicher auffüllen möchten, um für anstrengende Phasen oder einen turbulenten Alltag gewappnet zu sein.

1forsa-Umfrage „Deutsche Nährstoff-Versorgung“ im Auftrag von Centrum unter 2.019 Personen ab 18 Jahren, Befragungszeitraum: 06.11.–14.11.2017

 

Service-Karte "Auf der Suche nach Deutschlands Vitalität"

Kontakt und weitere Informationen:

Pfizer Deutschland GmbH
Unternehmenskommunikation
Nina Warnecke
Linkstraße 10, D-10785 Berlin
Telefon: +49 (0)30 - 55 00 55 - 51088 
E-Mail: presse[at]pfizer.com
Internet: www.pfizer.de

Fußbereich