Kopfbereich
Zum Nutzerprofil
Inhaltsbereich

Meldungen

15.07.2019

Daunorubicin (Daunoblastin®) weiterhin nicht lieferbar

Pfizer hat dem Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM) am 12.07.2019 gemeldet, dass das Medikament Daunoblastin® 20 mg Pulver zur Herstellung einer Infusions- oder Injektionslösung (Daunorubicin) in Deutschland voraussichtlich bis November 2019 nicht lieferbar sein wird. Daunorubicin ist ein Chemotherapeutikum, das bei bestimmten Arten von Blutkrebs (akute lymphatische Leukämien und akute myeloische Leukämien)* angewendet wird.

Wir bedauern sehr, dass wir Daunoblastin weiterhin nicht liefern können. Uns ist bewusst, dass es sich bei dem Medikament um einen wichtigen Therapiebaustein in der Behandlung bestimmter Leukämien handelt. Leider dauern die produktionsbedingten Störungen derzeit noch an. Der Lohnhersteller, der Daunoblastin für Pfizer produziert, konnte Daunoblastin bislang nicht in den für eine Versorgung in Deutschland benötigten Mengen verfügbar machen. Wir arbeiten mit dem Lieferanten mit höchster Priorität daran, die Ursachen der Störungen zu beheben, um das Medikament so schnell als möglich wieder liefern zu können. Weiterhin stehen wir kontinuierlich in engem Austausch mit den zuständigen Behörden, onkologischen Fachgesellschaften sowie Studiengruppen im Bereich der akuten Leukämien.

Am 28.02.2019 hatte Pfizer dem Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM) eine eingeschränkte Lieferfähigkeit mit einer Lieferunfähigkeit ab voraussichtlich Anfang April 2019 bis voraussichtlich August 2019 offiziell gemeldet. In der heutigen Meldung ans BfArM wurde eine fortgesetzte Lieferunfähigkeit bis voraussichtlich November 2019 kommuniziert.

Im Einvernehmen mit dem BfArM wurde auch der Informationsbrief aktualisiert, der Auskünfte für medizinische Fachkreise enthält. Ein Import von zugelassenen Arzneimitteln mit dem Wirkstoff Daunorubicin ist gemäß den Ausnahmeregelungen in §73 AMG grundsätzlich möglich. Unterschiede bezüglich der Anwendung – z. B. der Dosierung – sind möglich und unbedingt zu beachten.

Sobald Daunoblastin wieder regulär lieferbar ist, werden wir darüber umgehend informieren.

Bei medizinischen Fragen können behandelnde Ärzte Pfizer Medical Information kontaktieren (Mo. bis Fr., 8–17 Uhr, +49 800 8535-555, eumedinfo[at]pfizer.com).

Patienten bzw. Angehörige bitten wir, bei Fragen auf ihren behandelnden Arzt bzw. das hämatologische Zentrum zuzugehen.

*Daunoblastin ist für die folgenden Anwendungsgebiete zugelassen: Erwachsene: Remissionsinduktion bei akuten lymphoblastischen bzw. lymphatischen (ALL) und bei akuten myeloischen Leukämien (AML). Die Anwendung erfolgt in Kombination mit anderen Zytostatika. Kinder und Jugendliche: Daunorubicin ist als Teil einer Kombinationstherapie zur Behandlung von akuter lymphatischer und akuter myeloischer Leukämie bei Kindern indiziert.

Kontakt und weitere Informationen:

Pfizer Deutschland GmbH
Unternehmenskommunikation
Linkstraße 10, D-10785 Berlin
Telefon: +49 (0)30 – 55 00 55 – 51088
E-Mail: presse[at]pfizer.com
Internet: www.pfizer.de

Fußbereich