Kopfbereich
Zum Nutzerprofil
Inhaltsbereich

Healthcare Hub Freiburg

Innovative und nachhaltige Lösungen für die Arzneimittelproduktion

Als  forschender Arzneimittelhersteller ist es unser Ziel, die Versorgung der Patienten zu optimieren und auszubauen. Diesen Anspruch verfolgen wir bereits beginnend bei der der Herstellung unserer Produkte. Unser Fertigungswerk in Freiburg gilt in Sachen Lean Manufacturing, Umweltschutz und Nachhaltigkeit als Vorreiter in der Arzneimittelproduktion. Ein Schlüssel dazu ist alle Prozesse in unserem Werk kontinuierlich zu überprüfen und zu verbessern. Die Möglichkeiten der Digitalisierung sind ein wesentlicher Ansatzpunkt.

Mit dem im März 2018 gegründeten Healthcare Hub Freiburg möchte Pfizer Deutschland  diesen Wandel aktiv mitgestalten – besonders  in Bereichen wie der Automation, Industrie 4.0, Lean Manufacturing und der Steigerung der Energieeffizienz. Ziel des Hubs ist es, im Austausch mit Innovationsführern wie Startups, Hochschulen und Industriepartnern kreative Lösungen für die Digitalisierung der Arzneimittelproduktion zu identifizieren und umzusetzen.

Der Healthcare Hub Freiburg profitiert dabei maßgeblich von der Reputation des dortigen Pfizer-Produktionsstandortes: Baden Württemberg gilt als einer der fortschrittlichsten Forschungs- und Industriestandorte weltweit. Die Gesundheitswirtschaft ist neben Maschinenbau und Automobilindustrie einer der drei Schlüsselindustrien des Landes. Auch das Werk in Freiburg genießt international einen ausgezeichneten Ruf: Das Werk zählt zu einem der beiden „Launch-Sites“ im Pfizer Netzwerk: Medikamente werden  aus den Forschungs-und Entwicklungszentren nach Freiburg geliefert, um für die Patientenversorgung industrialisiert zu werden. Ebenso ist der Standort für seine hohe Kompetenz im Lean Manufacturing bekannt und gilt in Sachen Umweltschutz und Nachhaltigkeit als Vorreiter in der pharmazeutischen Industrie.

Der Hub am Standort Freiburg

Das Besondere des Healthcare Hubs in Freiburg ist eine flexible Plattform, die es ermöglicht, Kooperationen mit Partnern aus der Innovationsszene in unterschiedlichen Veranstaltungsformaten, aber auch Kooperationen mit Acceleratoren individuell zu gestalten: sowohl Startups, als auch Spin-Offs sowie Tech-Companies sind potentielle Innovationspartner.

Beispielsweise werden im Rahmen von  Innovations-Dialogen Möglichkeiten zur persönlichen Begegnung aller Innovatoren anhand von konkreten Themen geboten. Während der Science Days diskutieren Experten aus der Grundlagen- und Anwendungsforschung mit Pfizer-Experten über spezifische Fragestellungen. Durch die Brücke zum Pfizer Healthcare Hub Berlin werden die Life Science-Themen aus den renommierten Forschungs- und Versorgungseinrichtungen des Landes direkt mit der Innovationsszene in Berlin verknüpft. Umgekehrt erhalten Innovatoren aus Berlin aus den Themenfeldern Industrie 4.0 und Life Science direkte Zugänge nach Baden-Württemberg.

Auf diese Weise kann Pfizer die Chancen und Potenziale für erfolgreiche Kooperationen schnell prüfen und neuen Partnern eine individuelle und bedarfsgerechte Begleitung und Unterstützung bieten. Lösungen, die am Produktionsstandort Freiburg funktionieren, können zeitnah in andere Werke des globalen Pfizer-Netzwerks transferiert werden. „Die bestmögliche Patientenversorgung beginnt bereits bei der Fertigung von Arzneimitteln. Deswegen ist es entscheidend innovative Lösungen für die Arzneimittelproduktion zu identifizieren und diese in unsere Fertigungsprozesse zu integrieren“, meint Peter Albiez, Vorsitzender der Geschäftsführung von Pfizer in Deutschland. „Der Austausch mit Innovationsführern wie Startups und Hochschulen über den neugegründeten Healthcare Hub Freiburg trägt maßgeblich zur Optimierung unserer Fertigungskompetenzen bei.“

Der Healthcare Hub Freiburg ist ein weiterer Baustein im globalen Healthcare Hub-Netzwerk. Mit seiner Ausrichtung, die Patientenversorgung bereits durch innovative Produktionslösungen in der Arzneimittelherstellung zu betrachten, erweitert  es die Kompetenzen der Pfizer Healthcare Hubs im LifeScience Bereich in Berlin, New York, London, Stockholm, Sydney, Tel Aviv und Toronto. Gleichzeitig wird durch den Hub eines der Unternehmensziele von Pfizer unterstützt: Nachhaltigkeit durch effiziente, ressourcen- und umweltschonende Produktionsprozesse.

Beispiel: Solartechnologien

Seit vielen Jahren betreibt der Standort erfolgreich  Kooperationen und gemeinsame Entwicklungen von neuen Technologien. Ein  Beispiel ist das STAR-Programm (Solar Technologies applied to Absorption wheels Regeneration): Aus einem studentischen Forschungsprojekt der Hochschule Offenburg und dem Zentrum für erneuerbare Energien Freiburg ist mittlerweile eine Hightech-Lösung im Industriemaßstab geworden. Die solare Kollektoranlage stellt die Wärme zur Konditionierung der gewünschten Produktionsluft zur Verfügung. Dazu wurden insgesamt 20 Kollektoren mit einer Gesamtfläche von 182 Quadratmetern in vier Kollektorfeldern auf dem Dach installiert.

Beispiel: Neu errichtete CMT Anlage

Ein weiteres, erfolgreiches Beispiel ist die neu errichtete, kontinuierliche Fertigung,  Continious Manufacturing Technology (CMT). Die CMT Anlage ermöglicht es, die einzelnen Herstellungsschritte – von der Anlieferung der Rohstoffe bis zur Auslieferung des fertigen Produktes – ohne Unterbrechung aneinanderzureihen. Dies spart Zeit und erhöht die Flexibilität - und stellt somit einen wesentlichen Entwicklungsschritt der Herstellungsprozesse unter Nachhaltigkeitsgesichtspunkten dar. Die Konzeption zur Umsetzung, vom Forschungs- und Entwicklungsmaßstab in den großtechnischen Maßstab, erfolgte in Kooperation mit dem Freiburger Werk und Professoren und Studenten der Hochschulen Offenburg, Freiburg und Sigmaringen.

Sprechen Sie uns an!

Die erfolgreichen Kooperationen zeigen, dass beide Seiten – sowohl die externen Innovationsführer, als auch Pfizer – von der Zusammenarbeit profitieren können. Mit dem neugegründeten Healthcare Hub Freiburg wird künftig der Austausch weiter ausgebaut – gerne mit weiteren Partnern aus der Startup-, Spin-Off und Tech-Szene. Sie haben eine aussichtsreiche Idee für innovative Produktionslösungen oder haben als Startup bereits erste Schritte auf dem Weg zur Umsetzung gemacht? Wir möchten Sie kennenlernen! Nehmen Sie Kontakt mit Pfizer auf unter healthcarehub.freiburg[at]pfizer.com.

Fußbereich