KontaktInvestorsCareersMediaScienceContact Us
HomePressePressemitteilungenPfizer erhält Berliner Inklusionspreis 2023Pfizer erhält Berliner Inklusionspreis 2023V.l.n.r.: Cansel Kiziltepe, Senatorin für Arbeit, Soziales, Gleichstellung, Integration, Vielfalt und Antidiskriminierung des Landes Berlin, Tillmann Henssler, Schwerbehindertenvertreter Pfizer Deutschland, Dr. Sabine Gilliam, Vorsitzende der Geschäftsführung Pfizer Deutschland, Alexander Straßmeir, Präsident des Landesamtes für Gesundheit und Soziales (LAGeSo).

Berlin, 04.12.23 – Pfizer ist für sein Engagement für Inklusion und Vielfalt am Arbeitsplatz und in der Gesellschaft mit dem Berliner Inklusionspreis 2023 ausgezeichnet worden. Die renommierte Auszeichnung wird seit 2003 jährlich vom Land Berlin verliehen. Die Senatsverwaltung für Integration, Arbeit und Soziales und das Landesamt für Gesundheit und Soziales vergeben den Inklusionspreis an Arbeitgeber, die schwerbehinderte Menschen vorbildlich ausbilden oder beschäftigen.

Dr. Sabine Gilliam, Geschäftsführerin von Pfizer in Deutschland, nahm die Auszeichnung in der Kategorie ‚Großunternehmen‘ am 1. Dezember in Berlin entgegen. „Als forschungsbasiertes Unternehmen wollen wir nicht nur Vorreiter in Sachen Innovation sein, wir wollen auch in Puncto Inklusion mit gutem Beispiel vorangehen“, sagte Sabine Gilliam bei der Preisverleihung. Dabei sei es entscheidend, dass Menschen sich an ihrem Arbeitsplatz so entfalten können, wie sie sind: „Jeden Tag machen die Mitarbeitenden bei uns einen Unterschied, sei es durch Offenheit, Respekt und wertschätzendes Verhalten, durch die Teilnahme an internen Arbeitskreisen und Netzwerken, etwa zur Förderung von Frauen, generationsübergreifender Zusammenarbeit oder der Unterstützung von Menschen mit Behinderung, oder durch die Beteiligung am öffentlichen Diskurs, an Aktionstagen, Förderprogrammen, Sportveranstaltungen und vielem mehr.“

Pfizer engagiert sich seit vielen Jahren für Vielfalt am Arbeitsplatz und in der Gesellschaft und hat in den letzten fünf Jahren in der Umsetzung seiner Diversity-Strategie einen besonderen Schwerpunkt auf das Thema Inklusion gelegt. Gemeinsam mit Mitarbeitenden und Partnern bringt sich das Unternehmen für eine offene Gesellschaft ein, die vielfältige Denkweisen, Perspektiven und Hintergründe vereint.

So haben etwa im Juni 35 Mitarbeiter:innen von Pfizer über mehrere Tage bei den Special Olympics World Games in Berlin unterstützt. Das Unternehmen hat die Mitarbeitenden für diesen Einsatz freigestellt. Außerdem kooperiert Pfizer seit vielen Jahren mit Partnern wie etwa der Behindertenwerkstatt ‚Union Sozialer Einrichtungen‘ und dem Inklusionsunternehmen ‚AfB Social & Green IT‘.

Gilliam betonte, dass die Anerkennung zu noch mehr entschlossenem Engagement ansporne, um gemeinsam die Zukunft der Gesellschaft inklusiver zu gestalten. Außerdem unterstrich sie die Bedeutung von Inklusion auch für Arbeitgeber. Es sei nicht nur ethisch und moralisch betrachtet das Richtige, sich für Vielfalt und Inklusion einzusetzen, sondern auch wirtschaftlich gesehen: „Nur, wenn wir verschiedene Perspektiven und unterschiedliche Fähigkeiten in unseren Unternehmensalltag einbeziehen, können wir erfolgreich sein.“

Über Pfizer – “Breakthroughs that change patients’ lives”

Damit Menschen Zugang zu Therapien erhalten, die ihr Leben verlängern und erheblich verbessern, setzen wir bei Pfizer auf Wissenschaft und nutzen unsere globalen Ressourcen. Unser Anspruch ist es, bei der Entdeckung, der Entwicklung und der Herstellung innovativer Medikamente und Impfstoffe Standards zu setzen – hinsichtlich ihrer Qualität, Sicherheit und des Nutzens für PatientInnen. Weltweit – über Industrie- und Schwellenländer hinweg – arbeiten KollegInnen bei Pfizer jeden Tag daran das Wohlbefinden, die Prävention, die Behandlungs- und Heilungschancen gegen die schwerwiegenden Erkrankungen unserer Zeit zu verbessern und voranzubringen. Aus unserer Verantwortung als eines der weltweit führenden innovativen biopharmazeutischen Unternehmen heraus arbeiten wir mit Leistungserbringern, Regierungen und lokalen Gemeinschaften zusammen, um weltweit den Zugang zu einer zuverlässigen und bezahlbaren Gesundheitsversorgung zu fördern und auszuweiten. Einen Unterschied für alle zu machen, die sich auf uns verlassen, daran arbeiten wir seit mehr als 170 Jahren.

Der Hauptsitz von Pfizer ist in New York. In Deutschland sind mehr als 3.000 Mitarbeiter:innen an drei Standorten tätig: Berlin, Freiburg und Karlsruhe. Das Werk in Freiburg ist Vorreiter in Sachen Nachhaltigkeit und Industrie 4.0.

Mehr auf www.pfizer.de. Folgen Sie uns auf Twitter @pfizer_de.

Kontakt und weitere Informationen:

Pfizer Pharma GmbH
External Communications
Ina Bhatter
Friedrichstraße 110, D-10117 Berlin
Telefon: +49 (0)30 – 55 00 55 – 51088
Mail: [email protected]
Website: www.pfizer.de
YouTube: www.pfizer.de/youtube

PresseMedizinische AnfragenNebenwirkungen meldenPflichtangabenDatenschutzAGBCookie–HinweisKontaktNutzungsbedingungenImpressumPfizer.comLkSGCopyright © 2023 Pfizer Pharma GmbH. All rights reserved.
Mitglied im Verband der forschenden Pharma-Unternehmen und im Verein
Freiwillige Selbstkontrolle für die Arzneimittelindustrie e.V.