Sorry, you need to enable JavaScript to visit this website.

31.01.2022

Deutsch-schwedische Partnerschaft

Pfizer Deutschland und Alex Therapeutics gehen strategische Partnerschaft im Bereich der digitalen Verhaltenstherapien ein

Berlin, 31. Januar 2022. Pfizer Deutschland und Alex Therapeutics aus Stockholm schließen eine Partnerschaft, um PatientInnen Zugang zu digitalen Therapien zu eröffnen. Gemeinsam arbeiten ExpertInnen aus den Bereichen Medizin, Zulassung, Marketing und künstlicher Intelligenz an einer evidenzbasierten digitalen Anwendung zur Rauchentwöhnung.

„Wir wollen PatientInnen Zugang zu neuen innovativen Therapieformen geben und dabei die Möglichkeiten der Digitalisierung voll ausschöpfen. Alex Therapeutics ist mit seinem Ansatz, neuste psychologische Erkenntnisse mit den Möglichkeiten der künstlichen Intelligenz zu kombinieren und so PatientInnen bei der Rauchentwöhnung unterstützen, ein vielver-sprechendes Unternehmen“, begründet Aylin Tüzel, Vorsitzende der Geschäftsführung von Pfizer in Deutschland, die Wahl des Kooperationspartners.

Einsatz von künstlicher Intelligenz für personalisierte Verhaltenstherapien

Das schwedische Unternehmen Alex Therapeutics mit Sitz in Stockholm (Schweden) und Boston (USA) hat mit seinem Team eine KI-gestützte Plattform für digitale Therapien namens „Alex DTx Platform” entwickelt. Diese kombiniert evidenzbasierte Erkenntnisse aus der Psychologie der kognitiven Verhaltens- sowie der Akzeptanz- und Commitment-Therapie mit den Möglichkeiten der künstlichen Intelligenz. Das Unternehmen bietet so personalisierte Stand-Alone-Lösungen für die Behandlung von PatientInnen.

John Drakenberg Renander, CEO von Alex Therapeutics: „Die Zusammenarbeit mit Pfizer Deutschland ermöglicht unser Wissen mit einem der führenden pharmazeutischen Unternehmen weltweit zu bündeln. Gleichzeitig eröffnet uns die Partnerschaft den Zugang zu einem neuen, attraktiven Gesundheitsmarkt. Mit den wertvollen Einblicken in die Bedürfnisse von PatientInnen und ÄrztInnen können wir unsere digitalen Lösungen weiterentwickeln und somit diejenigen unterstützen, die es am meisten brauchen.“

Im Zentrum der Kooperation steht eine digitale Therapie zur Raucherentwöhnung per Smartphone. Das Medizinprodukt wurde von Alex Therapeutics entwickelt und gemeinsam mit Pfizer an die Anforderungen des deutschen Gesundheitssystems adaptiert. Pfizer führt derzeit in Deutschland eine umfangreiche klinische Studie mit der App durch, um den medizinischen Nutzen der Lösung nachzuweisen.

Kooperation zeigt die zunehmenden Chancen für den Digitalstandort Deutschland

Josh Raysman, Leiter des globalen Digital Innovation Lab von Pfizer, sieht in der Partnerschaft ein Beispiel für das Potenzial von Kooperationen im Bereich Digital Health: „Wir arbeiten daran, PatientInnen weltweit Zugang zu innovativen digitalen Ansätzen zu ermöglichen, um die Gesundheitsversorgung zu verbessern. Mit dem kürzlich verabschiedeten Digitale-Versorgung-Gesetz, der Expertise unserer Pfizer-KollegInnen in Deutschland und den Kompetenzen von Alex Therapeutics können wir das Potenzial von patientenzentrierten Partnerschaften verdeutlichen und zur Weiterentwicklung der Gesundheitsversorgung mit Hilfe von digitalen Therapien beitragen.”

Gemeinsam mit Start-ups entwickeln die 15 Pfizer Healthcare Hubs in Städten wie Berlin, London, Tel Aviv und Stockholm digitale Innovationen, die eine sinnvolle Ergänzung zu bestehenden Therapien und Impfstoffen von Pfizer darstellen.

Deutsch-schwedische Innovationspartnerschaft

Die Kooperation ist ein weiteres Beispiel für die verstärkte Zusammenarbeit zwischen Deutschland und Schweden. Seit Januar 2017 fördern die beiden Länder im Rahmen einer Partnerschaft, Innovationen in Schlüsselbereichen wie E-Health und KI, um neue Lösungen zum Wohle von PatientInnen anbieten zu können. Per Thöresson, schwedischer Botschafter in Deutschland, begrüßt die neugeschlossene Kooperation: „Dies ist ein großartiges Beispiel dafür, wie innovative Unternehmen wie Alex Therapeutics aus Schweden und Pfizer in Deutschland im Bereich E-Health und KI zusammenarbeiten können. Gemeinsam werden sie neue Lösungen zum Wohle von PatientInnen anbieten können.”

Über Pfizer – “Breakthroughs that change patients’ lives”

Damit Menschen Zugang zu Therapien erhalten, die ihr Leben verlängern und erheblich verbessern, setzen wir bei Pfizer auf Wissenschaft und nutzen unsere globalen Ressourcen. Unser Anspruch ist es, bei der Entdeckung, der Entwicklung und der Herstellung innovativer Medikamente und Impfstoffe Standards zu setzen – hinsichtlich ihrer Qualität, Sicherheit und des Nutzens für PatientInnen. Weltweit – über Industrie- und Schwellenländer hinweg – arbeiten KollegInnen bei Pfizer jeden Tag daran das Wohlbefinden, die Prävention, die Behandlungs- und Heilungschancen gegen die schwerwiegenden Erkrankungen unserer Zeit zu verbessern und voranzubringen. Aus unserer Verantwortung als eines der weltweit führenden innovativen biopharmazeutischen Unternehmen heraus arbeiten wir mit Leistungserbringern, Regierungen und lokalen Gemeinschaften zusammen, um weltweit den Zugang zu einer zuverlässigen und bezahlbaren Gesundheitsversorgung zu fördern und auszuweiten. Einen Unterschied für alle zu machen, die sich auf uns verlassen, daran arbeiten wir seit mehr als 170 Jahren.

Der Hauptsitz von Pfizer ist in New York. In Deutschland sind mehr als 2.500 MitarbeiterInnen an drei Standorten tätig: Berlin, Freiburg und Karlsruhe. Das Werk in Freiburg ist Vorreiter in Sachen Nachhaltigkeit und Industrie 4.0. Mehr auf www.pfizer.de. Folgen Sie uns auf Twitter @pfizer_de.

Über Alex Therapeutics

Alex Therapeutics ist ein MedTech-Unternehmen mit Sitz in Stockholm, das software-basierte Medizinprodukte konzipiert und entwickelt. Mit seiner Expertise im Bereich der künstlichen Intelligenz und der evidenzbasierten Psychologie ist Alex Therapeutics einzigartig aufgestellt, um hochmoderne und zuverlässige digitale Therapien (DTx) zu entwickeln, die die Gesundheit der Patienten nachweislich verbessern. Das Unternehmen hat bereits Zehntausenden Patienten geholfen und verfügt über Erfahrungen in der klinischen Validierung sowie positive Erfahrungsberichte von Patienten.

Weitere Informationen unter www.alextherapeutics.com.

Kontakt und weitere Informationen:

Pfizer Pharma GmbH
External Communications
Miriam Münch
Linkstraße 10, D-10785 Berlin
Telefon: +49 (0)30 – 55 00 55 – 51088
E-Mail: [email protected]
Internet: www.pfizer.de

Schließen